Flüchtlinge aus der Ukraine - St.Gallen hilft

St.Gallen Die Koordinationsplattform für Hilfsangebote von Freiwilligen und gemeinnützigen Organisationen für Flüchtlinge in der Stadt St.Gallen.

 

Flüchtlinge sind bei ihrer Ankunft in der Stadt St.Gallen auf unterschiedliche Hilfestellungen angewiesen. Neben staatlichen Angeboten ist es vor allem das zivilgesellschaftliche Engagement, die Freiwilligenhilfe und Beziehungsangebote, welche den Flüchtlingen den Einstieg in unseren Lebensalltag erleichtern. Damit dies gelingt ist die Vernetzung und die Koordination von zivilgesellschaftlichen Akteuren und Hilfsangeboten notwendig: www.ankommen-sg.ch bietet eine Übersicht über Zuständigkeiten und Hilfsangebote.  (Die Seite ist im Aufbau)  

 


News:

5.5.2022: Kostenlose öV-Nutzung für Flüchtlinge aus der Ukraine ab 1.06.2022 aufgehoben mehr dazu


Information:

Die wichtigsten Fragen und Antworten rund um Einreise, Aufenthalt und Asyl finden Flüchtlinge, Freiwillige und Einheimische auf dem Informationsportal vom Kanton St.Gallen: www.sg.ch/ukraine

Für einen gesicherten Aufenthalt und für staatliche Hilfestellungen ist die sofortige Anmeldung für den Schutzstatus S notwendig: Onlineanmeldung

 

Zuständigkeiten:

Sozialhilfe: Bei Fragen zur Anmeldung in der Gemeinde, Existenzsicherung, Beratung und Begleitung für Flüchtlinge und Gastfamilien mit Schutzstatus S, Wohnen, Spracherwerb, Arbeit und Beschulung der Kinder sowie Versicherungsschutz: mehr dazu
Kontakt: Soziale Dienste Stadt St.Gallen, +41 71 224 50 37  sozialedienste@stadt.sg.ch

Freiwillige: Bei Fragen zu freiwilligem Engagement, Begleitung von Freiwilligen, Kontaktstelle für Ukrainisch oder Russisch sprechende BrückenbauerInnen und Freiwillige für den Aufbau und Betrieb von Treffpunkten

Kontakt: ökumenische Arbeitsgruppe Ukrainische Flüchtlinge: 071 224 06 13 / 079 935 84 06 chika.uzor@kathsg.ch

 

Gastgeberfamilien: 

Gastgeberfamilien in der Stadt St.Gallen können sich über nachfolgendes Onlineformular bei den Sozialen Diensten der Stadt St.Gallen anmelden:  Anmeldung

 

Telefonberatung: 

Telefonberatung für Angehörige und Betreuungspersonen (Gastfamilien) zu psychosozialen Fragen. Jeden Mittwoch durch Gravita vom SRK Kanton St.Gallen mehr dazu

 

Deutschkurse mit Kinderbetreuung

Bei der Finanzierung von Deutschkurse für Schutzbedürftige laufen zur Zeit viele Veränderungen und Anpassungen auf Bundes- und Kantonsebene. Es ist deshalb wichtig, bei Finanzierungsfragen für Sprachkurse, sich vor der Kursanmeldung direkt bei den Sozialdiensten der Stadt St.Gallen zu melden. Dabei sind die persönlichen Ausweise und die Bestätigung des Schutzstatus S mitzubringen und falls die Verständigung nicht in Deutsch oder Englisch möglich ist, eine ÜbersetzerIn. 

Kontakt: Soziale Dienste Stadt St.Gallen, +41 71 224 50 37 oder per Email an sozialedienste@stadt.sg.ch

Weitere kostenlose Sprachangebote finden Sie in der Rubrik Sprache, professionelle Sprachschulen unter Sprachschulen

 

ÄrztInnenverzeichnis: Ukrainisch oder Russisch sprechend

Eine Übersicht Ukrainisch oder Russisch sprechender ÄrztInnen. Wir empfehlen vor der ersten Visite die gewünschte Umgangssprache abzuklären (z.b. Ukrainisch oder Russisch). ÄrtzInnenverzeichnis

 

Ukrainisch oder Russisch sprechende BrückenbauerInnen

Sind willkommen und können sich für die Vermittlung an gemeinnützige Organisationen bei der Regionalen Fachstelle Integration St.Gallen, (071 228 33 93 email: integration.maag@arge.ch) melden (keine professionellen Dolmetscheraufträge) oder sie melden sich direkt bei der Anlaufstelle für Freiwillige, bei der ökumenischen Arbeitsgruppe Ukrainische Flüchtlinge. 071 224 06 13 / 079 935 84 06 chika.uzor@kathsg.ch

 

Materielle Hilfe

Vielen Dank für Ihre Hilfe bei der Ausstattung von Wohnraum. Aus Kapazitätsgründen können wir zur Zeit keine Einrichtungsgegenstände oder grössere Objekte entgegennehmen oder koordinieren. Wir bitten Sie, direkt mit den lokalen "Brockenhäusern" Kontakt aufzunehmen. Im Bedarfsfall bestehen gute Kontakte zwischen den zuständigen Behörden und diesen Gebrauchtwarenläden.

 

Telefonieren

Die Swisscom stellt ein kostenloses Mobile-Abonnement für UkrainerInnen mit Schutzstaus S zur Verfügung. Mit entsprechenden Ausweisen kann das Abo bei jedem Swisscom Shop bezogen werden. 

 

KulturLegi

Vergünstigter Zugang zu Kultur- und Freizeitangebote sowie Vereine, Sprach- und Weiterbildungskurse bietet die KulturLegi Karte. Die Karte wird von Caritas St.Gallen kostenlos für alle Flüchtlinge mit Schutzstatus S oder bedürftige Menschen abgegeben. 

 

Übersicht der Hilfsangebote auf www.ankommen-sg.ch:

 www.ankommen-sg.ch bietet eine Übersicht über die  freiwilligen Hilfsangebote in der Stadt St.Gallen. (Die Seite ist noch im Aufbau) Die Übersicht der Hilfs-Angebote ist in Kategorien gegliedert.  Die Hilfsangebot beziehen sich nicht ausschliesslich auf Flüchtlinge mit Schutzstatus S sondern auf Angebote für alle Flüchtlinge und MigrantInnen mit Hilfsbedarf.

  • Information: verweist auf Zuständigkeiten, Adressen und bestehende Informationsquellen
  • Begegnung: Treffpunkte und Begegnungsorten 
  • Freizeitgestaltung: gemeinsam Freizeit verbringen, Zugang zu Kultur- und Freizeitveranstaltungen
  • Sprachförderung:  Deutschkurse- und Konversationsangebote
  • Unterkunft: verweist auf zuständige Stellen und Verfahren (keine individuelle Vermittlung) 
  • Arbeitsintegration: Tagesstrukturangebote, verweist auf zuständige Stellen
  • Alltagshilfe: Konsum und materielle Güter, Sammeln und Verteilen
  • Quartiere: Vernetzung und Angebote in den Lebensräumen 

 

 

Kontakt:

Integrationsstelle Stadt St.Gallen 

Peter Tobler, 071 224 56 99 

peter.tobler@stadt.sg.ch