Anlässlich des internationalen Tages der Demokratie vom 15. September 2022 schaffen  «MOBILE. das Freiluftparlament» einen Diskussionsraum zu den Fragen «Wie (er)leben wir Demokratie im Alltag?» und «Wie gestalten wir das Zusammenleben der Kulturen?». «Wo kann und wo will ich mitbestimmen / mitgestalten?»

 

Das war der St.Galler Tag der Demokratie. Trotz Regen haben sich viele Interessierte Menschen an den Workshops und Diskussionen in "Zelt der Demokratie" Zelt der Marktgasse beteiligt.


Warum braucht es den Tag der Demokratie?

Der Internationale Tag der Demokratie vom 15. September bietet Gelegenheit über unsere Demokratie und unser gesellschaftliches Zusammenleben nachzudenken.  Demokratie ist nicht selbstverständlich, sondern das, was wir daraus machen. Ohne Partizipation keine Demokratie! Deshalb ist gesellschaftlicher Zusammenhalt die wichtigste Voraussetzung einer funktionierenden Demokratie und bedingt die Mitwirkung und den konstruktiven Austausch aller Bevölkerungsgruppen. Gerade die CORONA Pandemie hat gezeigt wie das Vertrauen gegenüber unseren Mitmenschen, Andersdenkenden und unseren Institutionen stark herausgefordert ist. 

 

Programm:

In der Stadt St.Gallen finden an diesem Tag von 14 Uhr bis 21 Uhr in der Marktgasse verschiedene Aktionen zum Thema "Demokratie" statt. Kinder sind herzlich willkommen am Aktionsort "Kinderrechte" mitzuwirken oder Interessierte diskutieren im Freiluftparlament über die Situation von Menschen ohne Bleiberecht, staune über die verschiedenen Kunstinstallationen vor Ort, beteilige Dich am Schlussmanifest oder geniesse einfach die vielen Begegnungen in der Festwirtschaft. Anwesend ist auch die Stadt St.Gallen mit ihrem mobilen Partizipationsstand und zeigt die neuen städtischen  Mitwirkungsmöglichkeiten für die Bevölkerung auf.

 

14:00 Uhr Eröffnung der Aktionsorte mit Festwirtschaft

14:45 Uhr  Begrüssung Stadträtin Sonja Lüthi

16:00 Uhr Panel 1: «Kinderrechte» Freiluftparlament mit Kreativworkshop für Kinder und Erwachsene.

17:00 Uhr Kunstpause: Installationen, Performances und Musik:

18:00 Uhr Panel 2: «Demokratie mit allen, die hier sind» Freiluftparlament 

Menschen ohne Bleiberecht. 

19:30 Uhr MOBILE Schlussmanifest: Recht auf Teilhabe 

20:00 Uhr Ausklang bis 21 Uhr mit Barbetrieb und dem Musiktrio «Meridian»

 

Hintergrund: 

Die Plattform Campus für Demokratie ruft schweizweit alle interessierten Institutionen, Vereine sowie Private auf, an jenem Donnerstag über die Wichtigkeit einer funktionierenden Demokratie nachzudenken und eigene Aktionen durchzuführen oder daran teilzunehmen.

 

Gesucht wird der Dialog zwischen verschiedenen Kulturen und der Austausch mit eigenen Demokratieerfahrungen. Die Gespräche möchten das neue „Wir“ sichtbar machen und feiern.

Wir freuen uns auf deine Teilnahme.

 

Kontakt:

Stadt St.Gallen Gesellschaftsfragen

Peter Tobler

071 224 56 99

peter.tobler@stadt.sg.ch

 

Download
Programm.pdf
Adobe Acrobat Dokument 247.6 KB
Ideen für eigene Aktivitäten
Ideen für eigene Aktivitäten

Trägerschaft: